Lamborghini Horror-Crash mit 300 km/h: Ungarische Polizei veröffentlicht Abschreckungs-Video

(They did not die. They were thrown out of the car and survived!) Mit mehr als 300 Sachen rast der Fahrer des Lamborghini Huracan am 5. September 2014 über die ungarische Autobahn M7. Seine Beifahrerin filmt mit ihrem Handy die rasante Fahrt. Nervenkitzel pur scheint es, oder was kann die beiden Raser sonst dazu verleitet haben? Der Zehnzylinder schnurrt, die Autos auf der rechten Fahrbahn fliegen nur so vorbei. Doch als die Nadel des digitalen Tachos über 300 steigt, verliert der Fahrer schliesslich doch die Kontrolle über das Geschoss. Das 610 PS Auto rammt erst die linke Leitplanke, bevor es durch die rechte Leitplanke in einem Entwässerungsgraben landet und in Flammen aufgeht.
Wie durch ein Wunder überlebten beide Insassen den Crash, von dem rund 200.000 Euro teurem Gefährt bleibt nur ein Haufen Blech übrig. Bleibt zu hoffen, dass dieses Video tatsächlich die abschreckende Wirkung hat, die die ungarische Polizei mit der Veröffentlichung des Clips bezweckt.

Ein Kommentar zu “Lamborghini Horror-Crash mit 300 km/h: Ungarische Polizei veröffentlicht Abschreckungs-Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen